Sky Zweitkarte

Sky Zweitkarte für 9,99€Sky Zweitkarte - Das Sky Abo ist generell an einen einen passenden Receiver und an eine Smartcard gebunden und kann gleichzeitig nur an einem TV-Gerät verwendet werden. Um das abgeschlossene Sky-Abonnement auch an einem weiteren Fernseher, etwa im Schlafzimmer oder im Kinderzimmer, nutzen zu können, bietet Sky die Buchung einer Sky Zweitkarte ab 9,99 Euro an.

1. Sky Zweitekarte - Voraussetzungen
2. Kosten für Sky Zweitkarte
3. Strafen für unrechtmäßige Nutzung
4. FAQ zur Sky Zweitkarte

Sky Zweitkarte mit Sky Abo

Mit der Sky Zweitkarte können Sky-Kunden ihr gebuchtes Sky-Abonnement um eine zweite Empfangsmöglichkeit erweitern. Kunden erhalten mit der Zweitkarte und einem zusätzlichen TV-Gerät mit angeschlossenem Receiver parallelen Zugriff auf ihr Sky-Programm. Mit einem Sky+ Festplattenreceiver können nicht nur die Programme der Sky-Pakete, sondern auch die Mediathek Sky Anytime an einem zweiten TV-Gerät parallel genutzt werden.

Um eine Zweitkarte aktivieren zu können, muss ein Abonnement mit Sky bestehen und der Kunde mindestens eines der Basispakete Sky Starter oder Sky Entertainment werden. Die Zubuchung einer Zweitkarte ist bei Abschluss des Vertrags möglich, kann jedoch auch jederzeit nachträglich durchgeführt werden. Sky erlaubt die gleichzeitige Nutzung von bis zu zwei Smartcards und bietet mit ihnen die Möglichkeit, auf zwei TV-Geräten im gleichen Haushalt unterschiedliche Programme zu empfangen. Teilen sich beispielsweise ein Fußball- und ein Film-Fan den Sky-Anschluss, können das aktuelle Bundesliga-Spiel und der neue Blockbuster parallel auf zwei verschiedenen Geräten angesehen werden.

sky-zweitkarte-angebot

Regulär erhebt Sky für die Zweitkarte einen monatlichen Aufpreis von 16,99 Euro und stellt gegen eine Gebühr von 99 Euro einen HD-Leih-Receiver zur Verfügung. Die Laufzeit der Zweitkarte ist an den Hauptvertrag gebunden. Läuft dieser in weniger als zwölf Monaten aus, findet bei Buchung der Zweitkarte eine automatische Verlängerung um ein weiteres Jahr statt. In diesem Fall enden i.d. Regel gebuchte Sonderaktionen und Rabatte zum Ende der bisherigen Vertragslaufzeit, so dass die Pakete danach zum Regulärpreis der aktuellen Sky Angebots- und Preisstruktuohne in Rechnung gestellt werden.

Kosten für Sky Zweitkarte

Bei Aktivierung der Zweitkarte werden die gebuchten Sky-Pakete gespiegelt und parallel bereitgestellt. Eine Ausnahme bildet das Premium-Paket Sky Fußball Bundesliga. Statt 16,99 Euro pro Monat werden für den erweiterten Fußball-Zugriff zusätzlich 8 Euro (24,99 Euro) pro Monat fällig. Voraussetzung ist ein gebuchtes Sky Bundesliga Abo im Hauptvertrag.

sky-zweitkarte-programm

Die Preise für die Sky Zweitkarte und den zweiten Receiver werden von Sky in unregelmäßigen Abständen rabattiert und mit verschiedenen Aktionen versehen. Sky-Kunden, die ihr gebuchtes Abonnement um eine Sky Zweitkarte erweitern, erhalten derzeit einen monatlichen Rabatt von 7 Euro und zahlen statt 16,99 Euro attraktive 9,99 Euro (inklusive Bundesliga) pro Monat. Der Sky HD-Festplattenreceiver ist kostenfrei enthalten, es fallen jedoch eine einmalige Logistikpauschale in Höhe von 12,90 Euro sowie eine Aktivierungsgebühr von 19 Euro an.

Voraussetzungen für die rabattierte Sky Zweitkarte:

  • Der Sky-Kunde benötigt im Hauptabo einen Sky+ oder HD Receiver
  • Der Receiver des Hauptabos und der Zweitkarte müssen für den ermäßigten Preis (9,99 Euro) durchgängig mit dem Internet verbunden sein.
  • Die Internetverbindung der Receiver muss im selben Haushalt  und mit demselben Internetanschluss erfolgen. Die automatische zugeteilte IP-Adresse des Providers muss übereinstimmen.

IP-Abgleich bei Sky Zweitkarte

An das Angebot stellt Sky die Bedingung, dass beide Receiver mit dem Internet verbunden sind und die gleiche vom Internet Service Provider (ISP) zum Zeitpunkt der Nutzung zugeteilte IP-Adresse nutzen. Sky behält sich das Recht vor, die Voraussetzung regelmäßig zu überprüfen und die Anbindung zu kontrollieren. Sollten bei einem Abgleich Unstimmigkeiten auftreten, kann der Pay-TV-Anbieter jederzeit den Rabatt stornieren und die Zweitkarte zum Regulärpreis von 16,99 Euro beziehungsweise 24,99 Euro in Rechnung stellen. Die Umstellung kostet in diesem Fall einmalig 49 Euro und findet im auf den negativen Abgleich folgenden Monat statt. In diesem Fall wird Sky den Kunden über die Preiserhöhung informieren. Werden die Bedingungen wieder erfüllt, kann jederzeit eine erneute Rabattierung veranlasst werden, allerdings wird auch für diese Umstellung eine einmalige Servicepauschale in Höhe von 49 Euro erhoben.

Durch die Preisdifferenz von 7 Euro bzw. 15,99 Euro (mit Fußball Bundesliga) von Angebotspreis (9,99 Euro) und Normalpreis (16,99 oder 24,99 Euro) lohnt sich eine Umstellung aufgrund der hohen Servicepauschale (49 Euro) erst bei einer weiteren Nutzung von drei bzw. sieben Monaten.

Die Sky-Receiver verfügen nicht über ein WLAN-Modul, sondern können lediglich über ein Netzwerkkabel mit dem Internet verbunden werden. Alternativ bietet Sky den Kauf eines WLAN-Moduls an, welches mittels Netzwerkkabel mit dem Receiver verbunden werden kann und die Verbindung per Funksignal herstellt. Pro Modul werden ein einmaliger Kaufpreis von 39 Euro sowie eine Logistikpauschale von 6,90 Euro fällig.

Strafen für unrechtmäßige Zweitkarten-Nutzung

Die Nutzung der Sky Zweitkarte ist lediglich an der im Hauptanschluss genannten Adresse erlaubt und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Sky. Dort heißt es unter Punkt 1.4.1:

Diese Smartcards berechtigen den Kunden nur zum Empfang der vereinbarten Programmangebote an der von ihm bei Vertragsschluss angegebenen Adresse und in dem Haushalt, auf den das Abonnement angemeldet ist.

Die Weitergabe an Freunde und Bekannte, die nicht im selben Haushalt wohnen, ist sowohl für die Haupt- als auch für die Zweitkarte untersagt. Bei Zuwiderhandlung drohen nicht nur die Kündigung des Sky-Vertrages, sondern auch saftige Geldstrafen.

In Punkt 2.1.4 heißt es zum Thema "Cardsharing" und der gewerblichen Nutzung:

Diese Vertragsstrafe besteht in der jeweils doppelten jährlichen Abonnementgebühr eines entsprechenden Sky Abonnements für die gewerbliche Nutzung. Der Kunde ist berechtigt nachzuweisen, dass die missbräuchliche Nutzung der Smartcard über einen kürzeren Zeitraum als den veranschlagten Jahreszeitraum erfolgte. In diesem Fall besteht die Vertragsstrafe in der anteiligen doppelten Abonnementgebühr für den Zeitraum, in dem die missbräuchliche Nutzung erfolgte.

Die erhobene Maximalsumme liegt den Angaben zufolge bei 7.000 Euro, kann jedoch durch einen möglicherweise geltend gemachten Schadensersatz weiter steigen.

Neben der Weitergabe an Dritte ist auch die Nutzung in einem Zweithaushalt, beispielsweise in einer zeitweise genutzten Dienstwohnung verboten, sofern das Sky-Abonnement nicht auf diesen Haushalt angemeldet wurde. Auch in diesem Fall behält sich Sky das Recht vor, den Vertrag zu kündigen und eine Vertragsstrafe in Höhe eines Jahresumsatzes sowie einen gegebenenfalls angefallenen Schadensersatz einzufordern.

FAQ zur Sky Zweitkarte:

Was kostet die Sky Zweitkarte?
16,99 Euro / Monat (ohne Internetanschlus am Receiver)
24,99 Euro / Monat (ohne Internetanschluss am Receiver + Bundesliga)
9,99 Euro / Monat (mit Internetanschluss an beiden Receivern inkl. Bundesliga)

Bestellung der Sky Zweitkarte
Die Sky Zweitkarte kann sowohl von Neukunden als auch Bestandskunden online über das Sky-Kundencenter oder telefonisch (unter Angabe der Kundennummer) über die Sky Kundenbetreuung bestellt werden.

Verlängert die Sky Zweitkarte meine Vertragslaufzeit?
Die Vertragslaufzeit der Sky Zweitkarte beträgt generell 12 Monate. Falls die Restlaufzeit des Sky Abos noch mehr als 12 Monate beträgt, so ändert sich die Vertrasglaufzeit durch die Buchung nicht.

Wichtig: Ist die Restlaufzeit der Hauptabos weniger als 12 Monate, verlängert sich die Laufzeit des Sky-Abos automatisch um weitere 12 Monate. Dadurch können in der Anschlusszeit höhere Kosten (Rabatte entfallen, Normalpreis wird fällig) entstehen.

Kann die Zweitkarte eine andere Empfangsart verwenden?
Nein. Die Empfangsart muss für beide Karten gleich sein (Kabel/Satellit). Es ist nicht möglich eine Sky Zweitkarte für Sat-Empfang zu nutzen, wenn das Hauptabo über Kabel-Empfang realisiert wird (oder umgekehrt).

Erhalte ich für die Sky Zweitkarte einen zweiten Receiver?
Ja. Besteller einer Zweitkarte erhalten einen Sky+ HD Festplattenreceiver ohne Zuzahlung.

Kann ich die Sky Zweitkarte kündigen?
Die Sky Zweitkarte hat eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten und kann gekündigt werden. Auch hier ist die Kündigungsfrist zu beachten.

Darf ich die Sky Zweitkarte weitergeben (Cardsharing)?
Da die Sky Zweitkarte eine günstige Alternative für ein neues Sky-Abo ist, betreiben viele Sky-Kunden "Cardsharing". Die Weitergabe der Sky Zweitkarte an Freunde ist von Sky in den AGB allerdings untersagt. Auch wenn die Überprüfung schwierig ist, drohen hohe Strafen.

Einschätzung und Fazit:

Die Nutzung der Sky Zweitkarte zum rabattierten Preis von 9,99 Euro hat Sky an hohe Hürden gebunden. Zum einen muss die Nutzung der Zweitkarte im selben Haushalt und über einen dauerhaft verbundenen Internetanschluss mit gleicher IP erfolgen. Für Kunden die dagegen verstoßen, erhöht sich der mtl. Grundpreis der Zweitkarte auf 16,99 bzw. 24,99 Euro (mit Fußball Bundesliga). Trotzdem ist die Anschaffung einer Sky Zweitkarte bereits ab einem Sky Hauptabo mit einem Premiumpaket lohnenswert. Der Normalpreis für ein Sky-Abo mit einem Premiumpaket liegt ohne HD bereits bei mtl. 35,99 Euro.

Dieses Sky Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,57/5 aus 30 Bewertungen)
Loading...

7 Kommentare zu “Sky Zweitkarte”

  1. Wieso kommt man hier auf die Idee seine kundennummer und smartcardnummer zu posten? Auch für die Tatsache, falls die Kommentare ernst gemeint sind, hier eine Kündigung schreiben zu können muss man wirklich behämmert sein.

  2. Des is nur verarschung und Stammkunden in eine vertragsfalle zu locken.
    Geht gar nicht in meinen Augen!!!
    Pure anzocke!!!

  3. Ich möchte die Zweitkarte zum ehestmöglichen Zeitpunkt kündigen.
    Meine Kartennummer ist 3000006 5314320.

    Dazu bitte ich um eine Bestätigung und Information über den weiteren Ablauf.

    Mit besten Grüßen

    Christoph Weinzettel

  4. Hallo,
    eine email- Kündigung ist Wirkungslos!
    Eine Kündigung muss immer per Brief (postalisch)
    getätigt werden. Am besten per Einschreiben!
    Und im Kündigungsschreiben um eine Bestätigung bitten!!
    Sie sollte rechtzeitig (Kündigungsfrist) abgeschickt werden.
    Weiß nicht genau…spätestens 2 oder 3 Monate vor Vertragsende.

    Gruß Silke

  5. bitte um Kündigung meines Abos der Zweitkarte!!
    ….auch ich habe schon mehrmals ein Mail mit der Kündigung meines Abos der Zweitkarte geschrieben……bis dato keine Antwort!!! 🙁
    Kundennummer: 3.148.640.345
    Vertragsnummer: 43944530
    …..aber wahrscheinlich muss ich alles kündigen dann geht es schneller!!!!!! 🙁 🙁 🙁

  6. Wegen eines Umzuges möchte ich die SKY-Zweitkarte (Kartennummer: 3000008 7670683) zum schnellst möglichen Termin (01.12.2015) kündigen. Da sich auch die Empfangsart ändert, ist die Zweitkarte für mich nutzlos. Ich bitte höflichst um Rückmeldung.
    Meine Kundennummer ist die 4.348.050.234.
    Mit freundlichem Gruß
    Sarah Schmid