Sky Q Mini Unterschiede zu Sky Q mit Apple TV oder SmartTV

Mit der Sky Mini Box hat Sky eine TV-Box auf dem Markt gebracht, die Sky Q auf jeden HD Fernseher bringt. Mit der Box können Sky Kunden das Sky Programm jederzeit und überall ohne zusätzlichen Receiver oder SmartTV auf dem TV streamen. Wir stellen die Funktionen und Unterschiede zu Sky Q mit Apple TV oder Samsung SmartTV vor.

Sky Q Mini Box: Alternative zu Apple- und SmartTV

Obwohl Sky seine Dienste vor allem auf dem Fernseher anbietet, haben es Kunden mitunter schwer, diese ohne Receiver zu nutzen. Doch was passiert, wenn ein weiteres Gerät angeschlossen werden soll, jedoch kein Satelliten- oder Kabelanschluss in der Nähe ist? Zwar steht dafür mit der Sky Q App eine Alternative bereit, diese setzt jedoch einen passenden Smart TV oder Apple TV voraus. Kunden, deren Gerät beide Kriterien nicht erfüllt, können sich seit einiger Zeit mit der Sky Q Mini Box behelfen. Das handliche Gerät ist an fast alle TV-Geräte mit HDMI-Anschluss anschließbar und bringt die Inhalte von Sky Q so auf nahezu jeden Fernseher. Dadurch arbeitet die Box ähnliche wie ein Apple TV oder ein Amazon Fire TV Stick. Auch diese benötigen lediglich einen Stromanschluss, einen HDMI-Zugang und eine Verbindung zum Internet.

Anders als beim klassischen Sky Q Receiver nutzt die Mini Box nicht den Kabel- oder Satellitenanschluss, um die Inhalte zu übertragen. Stattdessen kommt das Streaming über das Internet zum Einsatz. Dabei bezieht die Box den gewünschten Sender oder das Programm aus dem World Wide Web und bringt in via HDMI auf den heimischen Bildschirm. Dadurch ist das Gerät auch für Räume geeignet, in denen Sky sonst mangels Anschluss nicht zur Verfügung steht. Aber auch Geräte, auf denen Sky Go oder die Sky Q App nicht funktionieren, werden so mit Sky nutzbar.

Welche Funktionen bietet die Sky Q Mini Box?

Zum Funktionsumfang der Sky Q Mini Box gehören das lineare Fernsehen der zahlreichen Sky Sender. So können Nutzer jederzeit das aktuelle Sky Programm erleben und auch ohne entsprechenden Anschluss oder Smart TV ansehen. Allerdings gibt es hierbei auch einen Nachteil. Denn aus lizenzrechtlichen Gründen müssen Nutzer der Box auf die Sender der ProSiebenSAT.1 Gruppe und der RTL Gruppe verzichten. Dadurch steht vor allem das Live-Programm der öffentlich-rechtlichen Sender bereit. Außerdem die Mediatheken von ARD, ZDF und ARTE sowie Sky Apps wie Netflix, DAZN, Spotify und Co.

  • Lineares Fernsehen: Laufende TV-Programme ansehen.
  • Video On Demand: Alle verfügbaren Abrufinhalte On Demand abrufen.
  • Sprachsteuerung: Mit der Sky  Q Sprachfernbedienung ist eine Steuerung der Box möglich.
  • Sky Store: Neue Inhalte im Sky Store kaufen oder leihen.
  • Fortsetzen: Abgerufene Inhalte auf der Sky Q Mini Box und anderen Geräten fortsetzen.
  • Restart: Verpasste Sendungen im Live-TV von Anfang an sehen.
  • Autoplay: Bei Serien wird nach dem Ende der Folge automatisch die nächste Folge abgespielt.
  • Kids Mode: Kids Mode aktivieren/deaktivieren.
  • Favoritenliste: Schneller Zugriff auf die Lieblingssender
  • Untertitel: Zugriff auf Untertitel von On Demand-Inhalten

Wer will, kann neben dem Live-TV auch die Sky On Demand Inhalte empfangen und jederzeit auf Abruf genießen. Auch der Zugriff auf den Sky Store und die Nutzung der Sprachsteuerung sind möglich. Komfortfunktionen wie Restart, das Fortsetzen unterbrochener Programme und Autoplay sind ebenfalls an Bord. Außerdem gibt es einen Kids Mode, eine Untertitel-Funktion und die Möglichkeit, auf eine Favoritenliste zuzugreifen.

Was kann die Sky Q Mini Box nicht?

Allerdings hat die Mini Box auch ein paar Nachteile. Denn wer den vollen Umfang des Sky Angebots nutzen möchte, kommt um einen Sky Q Receiver nicht herum. Im Gegensatz zu diesem fehlen der Sky Q Mini Box nämlich ein paar Funktionen. Dazu zählen vor allem die Live-Sender von ProSiebenSAT.1 und der Mediengruppe RTL. Diese gibt es in vollem Umfang derzeit nur über einen Receiver. Ähnlich sieht es mit Sky UHD und 4K Inhalten aus. Auch diese sind dem Sky Q Receiver vorbehalten und nicht über die Mini Box empfangbar. Auf dieser fehlen auch die YouTube App, Motorvision TV sowie Sky 18+ Inhalte. Aufnahmen sind ebenfalls nur mit einem Sky Receiver möglich, da nur dieser über eine Speicheroption verfügt.

Doch auch beim Ansehen von Inhalten müssen Box-Nutzer Abstriche machen. So stellt Sky eine Pause-Funktion sowie das Zurückspielen nur auf dem Sky Q Receiver bereit. Auf der Sky Q Mini Box gibt es beides nicht. Auch die speziellen Sky Q Sounds der Sky Q Soundbox gibt es nur in Verbindung mit dem Receiver. Allerdings können Mini Box Nutzer die Sky Soundbox dennoch verwenden. Dann jedoch ohne diese erweiterten Soundeinstellungen. Wer Untertitel auch im Live-Programm genießen möchte, benötigt ebenfalls zwingend einen Receiver. Über die Box stehen diese nur bei den On Demand Inhalten bereit.

Vergleich von Sky Q Mini Box mit Apple TV und Smart TV

Sowohl die Sky Q Mini Box als auch die Sky Q Apps für den Apple TV und Samsung Smart TVs verstehen sich als Alternative zum klassischen Sky Empfang über den Receiver. Dabei müssen Nutzer bei allen drei Optionen Abstriche machen. Dennoch bietet die Mini Box im Vergleich zu den beiden App-Varianten noch den größten Funktionsspielraum. Denn bei der App für Apple TV und Smart TV fehlen weitere Features. So sind über beide Anwendungen keine Sprachsteuerungen möglich. Auch der Sky Store ist nicht aufruf- und nutzbar. Beim Samsung Smart TV fehlen darüber hinaus die Restart-Funktion, der Kids Mode, die Favoritenliste und die Untertitel-Funktion.

Weitere Informationen zu den Unterschieden der Sky Q Mini Box finden Leser auf der Sky Hilfeseite.

Dieses Sky Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,50/5 aus 2 Bewertungen)
Loading...